Das Thema Spielplatzservice umfasst sämtliche Tätigkeiten im Rahmen von Installation, Wartung und Betrieb von Spielplatzgeräten und Spielplatzböden, einschließlich Zusatzausstattungen (z.B. Zäune, Einfriedungen usw.).

Im Bereich der Spielplatzmontage werden folgende Varianten angeboten:

  • Variante 1: Selbsmontage anhand der Herstelleranweisungen bzw. Montaganleitungen
  • Variante 2: Montage durch unsere e.norm(en)-Monteure
  • Variante 3: e.norm stellt einen Montageleiter zur Verfügung, welcher die Montage von Arbeitskräften des Auftraggebers leitet.

Unser Montageteam ist spezialisiert auf die Wartung und Reparatur von Spielgeräten und Spielplatzböden - fachgerecht und wirtschaftlich vernünftig!

e-norm dienstleistungen
e-norm wartung

1. Routinemäßige Wartung

Die routinemäßige Wartung von Spielgeräten und Belägen sollte vorbeugende Maßnahmen umfassen, um das Niveau der Sicherheit und der Bespielbarkeit sowie die Übereinstimmung mit dem/den relevanten Teil(en) der EN1176 sicherzustellen.

Derartige Maßnahmen umfassen z.B.:

  • Nachziehen von Befestigungen
  • Nachstreichen und Nachbehandeln von Oberflächen
  • Wartung von Fallschutzbelägen oder losem Schüttmaterial
  • Schmieren von Gelenken
  • Sauberkeit
  • Entfernen von Glasscherben und sonstigen Verunreinigungen
  • Wartung von Freiräumen, Einfriedungen, Umzäunungen

2. Reparaturen

Reparaturen bzw. Wartungsreparaturen enthalten Maßnahmen um Fehler zu beheben oder einen notwendigen Sicherheitsstandard der Spielplatzgeräte und Beläge wiederherzustellen.

Derartige Maßnahmen umfassen z.B.:

  • Ersetzen von Befestigungen
  • Schweißarbeiten
  • Ersetzen von abgenutzten oder defekten Teilen oder Konstruktionsbestandteilen
Zur Vermeidung von Unfällen und Aufrechterhaltung eines sicheren Spielbetriebes sollten SpielplatzbetreiberInnen einen Inspektionsplan erstellen, welcher nicht nur die Jährliche Hauptprüfung nach EN1176 sondern auch die Visuelle Routine-Inspektion nach EN1176 und die Operative Inspektion nach EN1176 inkludiert.

1. Visuelle Routine-Inspektion

Diese dient der Erkennung von offensichtlichen Gefahrenquellen als Folge von Vandalismuss, Benutzung oder Witterungseinflüssen (z.B. zerbrochene Teile, Glassplitter...).
Für stark beanspruchte oder durch Vandalismus gefährdete Spielplätze kann unter Umständen eine tägliche Kontrolle erforderlich sein.

2. Operative Inspektion

Hierbei handelt es sich um eine detaillierte Inspektion und Überprüfung der Betriebssicherheit und Stabilität der Anlage insbesondere in Bezug auf Verschleiß. Diese Inspektion soll alle 1-3 Monate bzw. nach Herstelleranweisungen durchgeführt werden.
Sowohl bei der visullen als auch bei der operativen Inspektion ist Augenmerk auf Sauberkeit, Bodenfreiheit, Beschaffenheit der Bodenoberfläche, freiliegende Fundamente, scharfe Kanten, fehlende Teile, überdurschnittlicher Verschleiß und bauliche Festigkeit zu legen.
Die jährliche Hauptinspektion wird zur Feststellung des allgemeinen betriebssicheren Zustandes von Anlage, Fundamenten und Oberflächen vorgenommen, überprüft wird/werden z.B.:
  • Übereinstimmung mit dem/den relevanten Teil(en) von EN1176, einschließlich jeder Veränderung als Folge der Beurteilung der Sicherheitsmaßnahmen (aufgrund persönlicher Erfahrungen oder geänderter Umstände)
  • Witterungseinflüsse
  • Vorliegen von Verrottung oder Korrosion
  • sowie jeglicher Veränderung der Anlagen-Sicherheit als Folge von durchgeführten Reparaturen oder zusätzlich eingebauten bzw. ersetzten Anlageteilen
Die Inspektion der Anlage sollte von sachkundigen Personen unter strenger Einhaltung von mindestens der vom Hersteller erteilten Anweisungen erfolgen.

e-norm inspektion

Zum Seitenanfang
Designed by App Boutique by Corrado Catalani